Corona-Hilfen für die Gastronomie

Juli 12, 2020 in Allgemein

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Colonia Kochkunstvereins und Gasteria 1884,
meine Damen und Herren!

Der direkte Draht zu den Kölnerinnen und Kölner ist mir wichtig. Leider begrenzt die aktuelle Situation die Möglichkeiten zum persönlichen Austausch, wie Sie wissen. Umso mehr freue ich mich, dass ich mich über diesen Weg an Sie wenden kann und danke Ihrem Vorsitzenden Ernst Vleer für diese Gelegenheit.

Als Oberbürgermeisterin der Stadt Köln treiben mich seit Wochen die Folgen der Corona-Pandemie um. Wir sehen uns als Stadtgesellschaft mit der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg konfrontiert. Das Infektionsgeschehen konnten wir durch ein professionelles Krisenmanagement unter Kontrolle halten. Was mich jedoch nach wie vor bedrückt, ist die Situation in Unternehmen und Betrieben. Sie wurden von den notwendigen Einschränkungen hart getroffen und kämpfen mit Umsatzrückgängen sowie Existenzsorgen. Das gilt insbesondere für die Gastronomie, die wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig das positive Image Kölns prägt. Unsere Restaurants, Bars und Kneipen sind Pulsgeber unseres städtischen Lebens. Sind sie geschwächt, ist Köln geschwächt.

 Deshalb habe ich mich dafür stark gemacht, schnell und unbürokratisch zu helfen: Die Stadtverwaltung erstattet für den Zeitraum von März bis Oktober 2020 die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie. Und weil sich nicht alle Stellschrauben von uns als Kommune bedienen lassen, bin ich froh, dass auch der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen unterstützen: durch Soforthilfen, durch eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent, durch Kurzarbeitergeld für Angestellte und vieles mehr.

 Sie sind darüber sicherlich bereits bestens informiert und ich ermuntere Sie, von allen Möglichkeiten umfassend Gebrauch zu machen. Einen Überblick finden Sie auf den Seiten der auf meine Initiative gegründeten Wirtschaftsförderung KölnBusiness unter: https://koeln.business/de/coronavirus/.

 Da sich allerdings nicht all Ihre Turbulenzen mit Geld lösen lassen, sind auch innovative Ideen gefragt, die durch die Krise tragen. Machen Sie sich selbst ein Bild, wie kreativ unsere Unternehmen bereits sind – vielleicht finden Sie darunter noch die ein oder andere Anregung für Ihren Betrieb: https://koeln.business/de/best-practice-unternehmen/

 Liebe Vereinsmitglieder, in der aktuellen Lage zahlt es sich aus, dass wir die städtische Wirtschaftsförderung neu aufgestellt haben. KölnBusiness unterstreicht derzeit als starker Partner der lokalen Wirtschaft, wofür ganz Köln erst recht in Krisenzeiten steht: Wir halten zusammen!In diesem Sinne unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen von KölnBusiness jederzeit mit Rat und Tat. Und natürlich stehe auch ich Ihnen gerne für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Herzliche Grüße, Ihre Henriette Reker

Monatlich aktuelle Informationen Ihrer Stadtverwaltung in unserem Newsletter! Newsletter Anmeldung